Lungenkrebs: Symptome, Diagnostik, Therapie und Behandlung

Lungenkrebs

Lungenkrebs ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Krebserkrankungen, die im Bereich der Lungen auftreten können. Die genaue Diagnose der Krebsart ist entscheidend für die richtige Behandlung. Betroffene haben anfangs keine Beschwerden, sodass Lungenkrebs in vielen Fällen erst relativ spät bemerkt wird.

Erst wenn im Verlauf Symptome wie Husten, Atemnot, Schmerzen und Gewichtsverlust auftreten, macht sich die Erkrankung bemerkbar.

Symptome von Lungenkrebs werden erst spät bemerkt

Die Lunge ist schmerzunempfindlich. Deshalb werden eindeutige Symptome von Lungenkrebs oft erst bemerkt, wenn benachbarte Körperregionen in Mitleidenschaft gezogen werden und die Krankheit schon weit fortgeschritten ist.

Zu den häufigsten Symtomen gehören Husten, Atemnot, Schmerzen und Gewichtsverlust.

Tumore können sich so über einen langen Zeitraum hinweg bilden. Eine Veränderung im Erbgut von Zellen der Bronchialwand führt zu deren ungebremster bösartiger Vermehrung, die den Krebs fortschreiten lässt. 

Ursachen von Lungenkrebs

Die Ursache für die Entstehung von Lungenkrebs ist in erster Linie das Rauchen von Zigaretten oder anderen Tabakprodukten. Denn im Zigarettenrauch sind zahlreiche krebserregende Substanzen enthalten. Bei Männern sind laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) neun von zehn, bei Frauen mindestens sechs von zehn Lungenkrebserkrankungen auf das Rauchen zurückzuführen. Allerdings kann Lungenkrebs ebenfalls bei Menschen auftreten, die nicht rauchen.

Symptome von Lungenkrebs

  • Husten
  • Atemnot
  • Schlechter Allgemeinzustand
  • Rückenschmerzen
  • Brustschmerzen
  • Allgemeine Schmerzen
  • Gewichtsverlust
  • Auswurf mit Blut
  • Fieber 

Zuverlässige Diagnostik von Lungenkrebs

Lungenkrebs-Patienten, die in unser Lungenzentrum in München kommen, fühlen sich abgeschlagen, schildern Symptome wie Kurzatmigkeit und Gewichtsverlust, haben Auswurf beim Husten, dem Blut beigemengt ist, zudem Schmerzen, Fieber und Atemnot. Auch Rücken- und Brustschmerzen können auftreten. 

Bronchoskopie – Röntgen der Lunge bei Lungenkrebs

Die Diagnose erfolgt bei jedem individuell. Hierfür sind wir exzellent ausgestattet. In der Regel wird zunächst ein Röntgenbild der Lunge erstellt und bei Krebsverdacht mit einer Computertomographie ergänzt. Zur Bestimmung der genauen Krebsart ist eine Bronchienspiegelung (Bronchoskopie) notwendig.

weitere Informationen zur Diagnostik

Therapie von Lungenkrebs

Für eine möglichst erfolgreiche Therapie ist es wichtig, dass der Lungenkrebs so früh wie möglich entdeckt wird. Achten Sie daher, besonders wenn Sie Raucher sind, auf Ihren Körper und gehen Sie möglichst früh bei verdächtigen Symptomen für eine Untersuchung zum Lungenarzt. Lautet die Diagnose Lungenkrebs, richtet sich die Therapie nach dem Stadium und der Beschaffenheit des Tumors.

Behandlung von Lungenkrebs ist immer sinnvoll

Die genaue Behandlungsform richtet sich nach Stadium und Beschaffenheit des Tumors und wird nach abgeschlossener Diagnostik in einem sogenannten Tumorboard von Lungenärzten, Onkologen, Chirurgen und Strahlentheraupeuten gemeinsam individuell für Sie vorgeschlagen. Ihr Lungenarzt bespricht dann mit Ihnen das für Sie bestmögliche Vorgehen.

Termin buchen

Machen Sie den ersten Schritt – wir helfen Ihnen weiter! Vereinbaren Sie einen ersten Gesprächstermin in unserem Lungenzentrum in München.

Termin vereinbaren

FAQ – häufige Fragen zum Lungenkrebs

Was sind Anzeichen von Lungenkrebs?

Die Anzeichen für Lungenkrebs können vielfältig sein, typisch sind etwa anhaltender Husten, Kurzatmigkeit sowie Appetitlosigkeit mit ungewollter Verringerung des Körpergewichts. Weitere mögliche Anzeichen für ein Lungenkarzinom sind Atemnot, Auswurf mit Blutbeimengungen sowie wiederkehrende Fieberschübe.

Wie hoch ist mein Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken?

Rauchende Personen bilden eine klare Risikogruppe. Für einen Raucher ist das Risiko, an einem Bronchialkarzinom zu erkranken, etwa 10 bis 15 Mal so hoch wie für einen Nicht-Raucher. Je größer die Zahl der täglich gerauchten Zigaretten und je länger der Zeitraum des Rauchens, desto stärker ist die Gefährdung. Im Laufe seines Lebens erkrankt etwa jeder dreißigste Raucher. 

Kann man Lungenkrebs anhand eines Röntgenbilds erkennen?

Röntgen und Computertomografie (CT) gehören zu den bildgebenden Verfahren, die für die Diagnostik von Lungenkrebs eingesetzt werden. Sie können aber nur einen Hinweis auf Lungenkrebs geben. Meistens muss für eine sichere Diagnose zudem verdächtiges Gewebe entnommen und untersucht werden.

Wie stehen die Chancen auf Heilung von Lungenkrebs?

Die Chancen auf Heilung von Lungenkrebs werden wesentlich bestimmt durch Krebsart und Stadium. Im frühen Stadium ist eine Heilung von Lungenkrebs möglich. In fortgeschritteneren Stadien ist meistens eine Lebensverlängerung und eine Linderung der Beschwerden das Ziel der Therapie. 

Wie stark streut Lungenkrebs?

Lungenkrebs kann Metastasen bilden, tut dies allerdings nicht immer. Lungenkrebs streut über verschiedene Wege in andere Körperregionen: zuerst in die umgebenden Lymphknoten, dann in Leber, Gehirn oder Knochen. Dort verursachen die wachsenden Metastasen Beschwerden.

Weitere Behandlungsangebote

Asthma bronchiale

mehr erfahren

Bronchitis

mehr erfahren

COPD

mehr erfahren

Lungenfibrose

mehr erfahren

Lungenentzündung

mehr erfahren

Lungenkrebs

mehr erfahren

Sarkoidose

mehr erfahren

Tuberkulose

mehr erfahren

Allergie

mehr erfahren
Schlafapnoe

Schlafapnoe

mehr erfahren

Unterstützung gesucht

Unterstützen Sie unsere gemeinnützigen Projekte. Projekte kennenlernen

Die aufgerufene Seite kann in Ihrem Browser ### BROWSER ### leider nicht geöffnet werden

Leider wird die ### URL ### im ### BROWSER ### nicht ordungsgemäß angezeigt, sodass es zu Funktions- und Darstellungsfehlern kommt. Bitte öffnen Sie deswegen die Webseite in einem der folgenden Browsern: